4. März 2019

Gynäkomastie Rückbildung: Kann sich die Männerbrust wieder zurückbilden?

Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine

Es existieren verschiedene Arten der sogenannten Männerbrust. Während die physiologische oder krankhafte Vergrößerung der Brustdrüse eine echte Gynäkomastie darstellt, handelt es sich bei der (unechten) Pseudogynäkomastie meist um eine starke Fetteinlagerung an der Brust. Dies wird von Fachärzten als Lipomastie bezeichnet. Seltener sind bei der zuletzt genannten Form gutartige Tumore oder Hämatome die Auslöser.
Viele Männer, die ihre Gynäkomastie bekämpfen wollen oder auf eine plötzliche Rückbildung hoffen, weisen häufig eine Mischform, die sogenannte Lipogynäkomastie, auf.

Eine einseitige oder beidseitige Brustdrüsenschwellung führt, abgesehen von der ästhetischen Betrachtung, vielfach zu Beschwerden. Schwellungen der Brustwarzen können extrem schmerzhaft sein. Teils bilden sich Flüssigkeitsabsonderungen oder Verhärtungen. Auch können unter Umständen Knoten ertastet und Druckschmerzen diagnostiziert werden. Diese Symptome und andere sollten Patienten stets von einem Spezialisten untersuchen lassen. Selten verläuft die Brustdrüsenvergrößerung aber auch komplett asymptomatisch.

Um die Gynäkomastie besiegen zu können, ist allerdings zuerst die Einordnung in die Kategorie der echten bzw. unechten Variante erforderlich. Je nachdem, welche Klinik bzw. welcher Arzt die Untersuchung der Männerbrüste durchführt, werden Patienten verschiedene Möglichkeiten dargelegt.

Diagnose-Verfahren, wenn sich die Brüste vergrößern:

  • Tastbefund
  • Radiologie (MRT, CT, Ultraschall)
  • Laboruntersuchung (Blutbild, Gewebeprobe, Speichelprobe)
  • Anamnese

Handelt es sich um eine unechte Gynäkomastie, kann eine klassische Fettabsaugung (Liposuktion) helfen. Damit die minimalinvasive Brust-OP beim Mann erfolgreich ist, sollten Patienten zunächst an einer Reduzierung ihres Körperfettanteils arbeiten. Denn normal ist dies eine reversible Gynäkomastie-Art.
Nicht in jedem Fall lässt sich das Körperfett jedoch mit einer Gewichtsabnahme schnell beseitigen, sodass neben einer Männerbrust-OP auch eine Kryo-Behandlung sowie eine Fett-weg-Spritze helfen können.

Meine Brust bildet sich nicht zurück – Was macht man gegen eine Gynäkomastie?

Diese oder ähnliche Fragen stellen sich auch viele Männer vor einer Schönheits-OP.
Um gezielt Fett abbauen zu können und so den Brustumfang zu reduzieren, ist auch Sport eine Möglichkeit. Eine deutliche Linderung dürften die meisten Herren verspüren, sobald sie ihr Essverhalten umstellen und Krafttraining absolvieren.

Gynäkomastie Rückbildung

Bevor also ein hoffentlich guter plastischer Chirurg gesucht wird, kann die Rückbildung der Männer Brust auf natürlichem Wege erfolgen. Da die Fetteinlagerungen normal reversibel sind, kann sich die Brust entsprechend zurückentwickeln und schrumpfen.

Aber wann bildet sich Gynäkomastie zurück?

Dazu gibt es leider keine eindeutige Antwort. Inwieweit sich das Brustwachstum durch eine Regression rückgängig machen lässt, kann auch von genetischen Faktoren abhängen.

Teils erfolgt eine vorübergehende Einnahme eines Antiöstrogens, wie zum Beispiel Tamoxifen. Um durch Tamoxifen eine Rückbildung möglichst zu erreichen, kann die Einnahme über etwa 3 bis 4 Monate erforderlich sein.

Eine Spontanheilung der vergrößerten Männerbrust ist ohne Zutun vermutlich selten und dürfte wenige Prozent der erwachsenen Menschen betreffen.

Das fettbedingte Brustvolumen geht zurück? Diese Vorstellung haben zwar viele Männer, allerdings halten sich angesammelte Fettzellen oft hartnäckig.
Zahlreiche Betroffene verlieren die Hoffnung, weshalb sie früher oder später nicht selten an den Punkt kommen, sich überschüssiges Fettgewebe durch eine Mammareduktionsplastik weg operieren zu lassen.

mögliche Auslöser – echte Gynäkomastie:

1) pathologisch:

  1. Medikamente
  2. Drogenkonsum
  3. Vererbung
  4. Ernährung
  5. organische Erkrankungen
  6. Krebs
  7. Umwelteinflüsse
  8. diverse Körperpflegemittel
  9. mechanische Einwirkungen

    Hormonstörung (z. B. Testosteron < Östrogen)

2) physiologisch:

  1. pubertäts- oder altersbedingte hormonelle Störungen

Ursache – falsche Gynäkomastie:

  1. Übergewicht
  2. Hämatome
  3. gutartige Tumore

Erkrankte dagegen, die sich durch eine operative Korrektur die weibliche Brust verkleinern lassen möchten, können alternativ auf eine Bestrahlung zurückgreifen oder aber Medikamente einnehmen. Manchmal kann allerdings eine chirurgische Entfernung des überschüssigen Brustdrüsengewebes in einer Privatklinik oder einem Krankenhaus unabdingbar sein.

Die rekonstruktive Behandlung gegen leichte oder extrem vergrößerte Brustdrüsen gilt für viele Experten inzwischen als relativ unkompliziert und kann teils sogar ambulant erfolgen. Ein überschüssiger Brustdrüsenkörper lässt sich häufig bereits mittels einer wiederherstellenden Operation komplett entfernen.

Den OP-Ablauf selbst schildert der jeweilige Brustchirurg seinen Patienten individuell. Wer seinen Männerbusen durch eine Operation kleiner machen lasen möchte, kann gleichzeitig schlaffes Brustgewebe durch eine Bruststraffung zu einer maskulinen Brust formen lassen.
Ein Arzt für Ästhetisch Plastische Chirurgie informiert jeden seiner Patienten eingehend darüber, ob der Aufenthalt stationär oder ambulant erfolgt.

Vielfach plagen sich junge Männer mit einer Pubertätsgynäkomastie herum. Diese kann sich zurückbilden, sodass ein operativer Eingriff nicht in zu jungen Jahren erfolgen sollte. In der Regel führen Fachärzte die Gynäkomastie-OP ab einem Alter von etwa 21 Jahren durch. Alle jungen Männer, die sich durch eine kosmetische Therapie die männliche Hängebrust behandeln lassen möchten, sollten diesem Zeitpunkt abwarten.
Um ein gutes Vorher-Nachher-Ergebnis zu erhalten, sollten Erkrankte und Nichterkrankte eine gute Klinik für Brustchirurgie auswählen. Viele Erfahrungen, die Online zu finden sind, dürften zeigen, dass ein Großteil der Operierten den Besuch bei einem Schönheitschirurgen vermutlich nicht bereuen.

Männerbrust zurückbilden

Wer sich dazu entschließt, eine subkutane Mastektomie oder eine andere Brustoperation bei Männern machen zu lassen, leidet häufig schon längere Zeit unter einer starken psychischen Belastung. Die OP-Gründe liegen jedoch neben Attraktivitätsgesichtspunkten teils auch in einer medizinischen Notwendigkeit.
Die private und gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten im Bereich der Schönheitschirurgie normalerweise nur dann, sofern auch tatsächlich eine medizinische Indikation für die Männerbrust-OP gegeben ist. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass es sich um eine echte Gynäkomastie handeln muss. Auch eine Mischform, wie die Lipogynäkomastie, die unter Umständen zu massiven psychischen Problemen führt, kann eine Kostenübernahme durch die Krankenversicherung rechtfertigen. Eine Anfrage bei der jeweiligen gesetzlichen oder privaten Versicherung sollte daher in jedem Behandlungsfall erfolgen.

Aber wieviel kostet eine Gynäkomastie-OP?

Wie teuer die rekonstruktive Brustreduktion ist, hängt entscheidend von der gewählten Klinik sowie dem Standort ab. Die Preise beginnen nach unserer Kenntnis, bei etwa 2000 bis 3000 €.

Billige Kliniken, die eine brustchirurgische Operation für 1000 EUR weniger oder noch günstiger anbieten, befinden sich häufig im nahen europäischen Ausland.
Bei einer vergleichbaren Leistung können Männer hier bis also bis zu 70 % der Kosten einsparen.
Selbstverständlich ist auch für viele Patienten eine Finanzierung möglich, sofern der komplette Betrag nicht auf einmal bezahlt werden kann. Teils bietet der jeweilige Schönheitschirurg selbst eine entsprechende Ratenzahlung an oder aber es gibt Agenturen, die die Finanzierungsdetails aushandeln.

Aber wo kann ich am besten in meiner Nähe eine Gynäkomastie-OP machen lassen?

Welcher der beste plastische Chirurg im eigenen Umkreis ist, lässt sich schwer sagen. In fast jedem anliegenden Kreis oder der näheren Umgebung finden sich bestimmt diverse fähige Spezialisten.
Besonders viele Schönheitskliniken existieren im Raum der größeren Städte.

Übergewichtige Männer, die sich überschüssiges Fett- und/oder Drüsengewebe mittels einer Gynäkomastie-OP dauerhaft entfernen lassen möchten, sollten zunächst ihren Body-Mass-Index verringern. Patienten, die das hängende Fett an der Männerbrust schnell loswerden möchten, können aber auch dies durch eine chirurgische Brustverkleinerung wegbekommen. Nicht in jedem Fall ist der Weg in eine Schönheitsklinik allerdings notwendig.

Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine

Operationstermin
 
Unser Angebot